Klein-Felsenburg

JAHRESTAGUNGEN der
JOHANN-GOTTFRIED-SCHNABEL-GESELLSCHAFT

Bei der jährlich Anfang November stattfindenden Tagung der Gesellschaft werden Ergebnisse der Schnabel-Forschung vorgestellt und diskutiert. Die Beiträge entfalten überdies ein breites Spektrum der europäischen Geschichte in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

 

2005    2006    2007    2008    2009    2010    2011    2012    2013    2014    2015    2016    2017    2018    2019

 

27. Jahrestagung
Samstag, dem 9. November 2019, 14 bis 17 Uhr,
in Stolberg/Südharz,
und zwar im Großen Saal des Stolberger Rathauses

Programm:

Hinweise auf Neuerscheinungen,
insbesondere die Präsentation von
Le Chevalier perdu dans le labyrinthe de l'amour“,
der französischen Ausgabe von Schnabels
CAVALIER-Roman,
übersetzt von Michel Trémousa († 2018), herausgegeben
von Alain Reynaud, 2019 erschienen bei
Presses Universitaires du Septentrion, Lille

Dr. Gerd Schubert, Berlin:
Johann Gottfried Schnabel, Hof-Agent – Über
Schnabels Tätigkeit
als Buchhändler in Stolberg

Dr. Julia Bangert, Mainz:
Im Zeitalter des Tauschhandels – Der Buchhandel
im 17. und Anfang des 18. Jahrhunderts

Ulf Sauter, Stolberg:
Johann Heinrich Schnabel (1725-1782),
Johann Gottfried Schnabels Sohn,
Lakai, Kirchner und Gelegenheitsreimer

——oooOooo——

Die Mitgliederversammlung
der Johann-Gottfried-Schnabel-Gesellschaft
findet am 9. November 2019 um 17 Uhr im Großen Saal
des Stolberger Rathauses statt.

——oooOooo——

Am Samstagabend veranstalten wir um 20 Uhr
im Juliana-Saal des Hotels Stolberger Hof, Markt 6,
eine Lesung und Buchpräsentation (freier Eintritt):

Heiko Ullrich liest aus seinem Roman
„Septem Scalae“
[krankheitshalber ausgefallen]